DHM Hannover 2010

 

Am 30. Januar 2010 fand in Hannover die Internationale Deutsche Hochschulmeisterschaft im Trampolinturnen statt. Auch dieses Jahr stellte die Uni Stuttgart mit 9 Aktiven und zwei mitgereisten Fans eine der größeren Mannschaften. In einem spannenden Wettkampf konnten wir uns in allen Wettbewerben - Einzel, Synchron, Mannschaft und Ehemaligen-Wettkampf - bestens präsentieren.
Im Einzel-Wettkampf stellt die Uni Stuttgart mit Karsten Kuritz sowohl den Deutschen Vize-Hochschulmeister (international 3.) als auch mit Lara  Hüninghake die Deutsche Vize-Hochschulmeisterin (international 4.). Im Synchron-Wettkampf der Männer konnte Karsten zusammen mit Henrik Stehlik (Uni Hannover) souverän den ersten Platz erreichen. Im Finale präsentierten die beiden eine beeindruckende Kürübung mit der Höchstnote in der Synchronität (10.0). Lara belegt zusammen mit Alexandra Kohler (Uni Mainz) den 3. Platz bei den Frauen.
In der internen Wertung, bei der nur Spring ohne Vereinserfahrung berücksichtigt werden, konnten Stafan Jakobs und Alexander Weiß den 2. Platz im Männer-Synchron-Wettkampf erreichen. In der Manschaftswertung hat das Stuttgarter Team (Karsten, Lara, Alex, Stefan) nur knapp einen Podest-Platz verfehlt und mit nur 1,4 Punkten Abstand zum 2. Platz den 4. Platz belegt.
Auch im Ehemaligen-Wettkampf zeigten die Stuttgarter eine starke Leistung. Swantje Hanussek und Iris Schulenberg belegten hier im Synchron-Wettkampf den 3. Platz und rundeten somit das gute Stuttgarter Gesamtergebnis ab.
Nach diesem erfolgreichen Wettkampf freuen wir uns alle auf die DHM 2011.

 

 

 

Wettbewerbe:

 

a) Deutsche Einzel-Hochschulmeisterschaften (für Turnerinnen und Turner)

Alle Teilnehmenden turnen einen Vorkampf, bestehend aus der Pflichtübung P8 sowie einer Kürübung. Die 15 am besten nach dem Vorkampf platzierten Turnerinnen sowie Turner bestreiten eine 2. Kürübung (Finale). Das Vorkampfergebnis wird in das Finale mitgenommen.

b) Deutsche Mannschafts-Hochschulmeisterschaften.

Die Mannschaftswertung berechnet sich aus dem Einzelwettkampf. In einer Mannschaft starten maximal 4 Aktive (auch gemischt männlich/
weiblich). Die besten 3 Wertungen der Pflichtübung und der 1. Kürübung einer Mannschaft bilden das Mannschaftsergebnis.

c) Deutsche Synchron-Hochschulmeisterschaften (für Turnerinnen und Turner)

Ein Synchronpaar besteht aus 2 Damen oder 2 Herren. Teilnehmende dürfen nur in einem Synchronpaar starten. Jedes Paar turnt eine Pflichtübung
P 8 und eine Kürübung. Die 8 am besten nach dem Vorkampf platzierten Paare bestreiten eine 2. Kürübung (Finale). Das Vorkampfergebnis wird in das Finale mitgenommen. Sieger ist das Synchronpaar mit der höchsten Gesamtpunktzahl.
Für den Synchron-Wettbewerb der DHM Trampolin können hochschulübergreifend
Paare gebildet werden.

d) Wettbewerb für "Ehemalige"

Teilnahmeberechtigt sind exmatrikulierte Studierende und ehemalige Hochschulbeschäftigte, sofern sie nicht unter a) bis c) starten. Der Wettkampf
besteht aus der Pflicht und einer Kürübung. Kein adh-Wettbewerb.

e) Wettbewerb für "Ehemalige" – Synchron

Teilnahmeberechtigt sind exmatrikulierte Studierende und ehemalige Hochschulbeschäftigte, sofern sie nicht unter a) bis c) starten. Es können
auch gemischte Paare männlich/weiblich gebildet werden. Teilnehmende dürfen nur in einem Synchronpaar starten. Der Wettkampf besteht aus
der Pflicht und einer Kürübung. Kein adh-Wettbewerb.

 

Pflichtübungen:

 

P8

Pflichtübung für Ehemalige

1/2 Schraube zum Bauch                    
Sprung in den Stand
Hocke
Salto rw c in den Sitz
1/2 Schraube in den Stand
Bücke
Salto rw b
Grätsche
Salto rw c
Barani (frei)

 

Salto rückw. gehockt zum Sitz
1/2 Drehung zum Stand
Hocksprung
Rücken
1/2 Drehung zum Stand
Grätschwinkelsprung
Salto rückw. gehockt
1/2 Fußsprungschraube (oder Barani – freie Ausführung)
Bücksprung
Salto rückw. gebückt

 

Teilnehmende am Ehemaligenwettkampf können wahlweise auch die P8
turnen; anstelle des Baranis kann dann eine 1/2 Fußsprungschraube geturnt
werden.