Sockencup Karlsruhe 2014

 

Der Sockencup in Karlsruhe fand 2014 unter dem Motto "Sock Wars" als Einzel- und Mannschaftswettkampf statt. Besonderheit: In jeder Schwierigkeitsklasse standen mehrere Pflichtübungen zur Auswahl.

Neben Pflicht und Kür zählte zur Wertung jedes Springers eine Synchronkür, die gemeinsam mit einem vor Ort zugelosten Partner absolviert wurde.  Für das Ergebnis zählte nicht allein die Trampolin-Leistung, zumal außerdem durch kreative Fußbekleidung Punkte erzielt werden konnten.

zur Bildergalerie

zur Ausschreibung

 

 

 

 

Krieg! Das Gelbe ist überall, vor allem an den Füßen.

 


Im April 2014 machten sich 11 tapfere Jedi auf nach Karlsruhe, um gegen die gelbe Seite der Macht zu bestehen. Von bereits zu Beginn ihrer Reise ihre Mission bedrohenden widrigen Umständen ließen sie sich nicht schrecken und erreichten im (!) verschwundenen Transportmittel den Ort des gelben Geschehens.

Mit angelegter Kampffußbekleidung und gezückten Lichtschwertern schwangen sie sich auf ihren Todesstern und sprangen gemeinsam in den Hyperraum. Nach einem ersten Soloangriff spielte das Schicksal den Kriegern fremde Kampfgenossen zu. Strauchelten manche dank ihrer Gefährten, kämpften sich andere angesichts der frischen Kräfte an ihrer Seite in ungeahnte Höhen empor.

Dank beispiellosen Mutes, ausgezeichneter Körperbeherrschung und Willenskraft gelangten mit Melissa und Jannis zwei der Jedi gar bis in den Thronsaal der Gelbbesockten und konnten im finalen Kampf zwei zehnte Ränge für Stuttgart sichern.

Nach einer scheinbar nicht enden wollenden Schlacht (von 9 Stunden) besiegelte der obligatorische Austausch materieller und symbolischer Güter intergalaktische Bündnisse verschiedener Föderationen, bevor Körper und Geist von den Strapazen des Kampfes gereinigt wurden.

Wiegten sich die Stuttgarter Krieger zu früh in falscher Sicherheit? Auch die lange Heimreise durch die Weiten des Universums hält sportliche und abenteuerliche Wagnisse für die Helden bereit...